Eisen und Stahl

Bei der Eisen- und Stahlerzeugung übertrifft das Verhältnis der Energiekosten zu der Bruttowertschöpfung mit bis zu 45% deutlich die Zahlen anderer energieintensiver Industriesparten. So erstaunt es nicht, dass die Branche bereits mit großem Forschungsaufwand eine hohe Rohstoff- und Energieeffizienz erreicht hat.

Aktuell / 29.11.2016
Die Abbildung zeigt ein kleines quadratisches Thermoelektrik-Modul samt zwei Anschlusskabeln.

Am 25. November wurde in Düsseldorf zum neunten Mal der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In fünf Wettbewerben wurden vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert. Der Nachhaltigkeitspreis Forschung ging an ein vom BMWi gefördertes Projekt. ... weiterlesen

Flammenlose Industriebrenner / 25.11.2016
Innenraum der Brennkammer, in der der Mega-FLOX-Brenner erprobt wurde.

Mithilfe sogenannter FLOX-Brenner sorgt die flammenlose Oxidation in vielen Hochtemperaturprozessen für die optimale Brennstoffnutzung bei niedrigen Schadstoff-Emissionen. Solche Brenner werden im mittleren Leistungsbereich zwischen 20 und 300 Kilowatt bereits verbreitet eingesetzt. ... weiterlesen

Aktuell / 16.11.2016
Das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 an der TU Ilmenau unterstützt Thüringische Unternehmen bei der Digitalisierung.

Das neue Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung, Vernetzung und Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen. Es ist Teil der Förderinitiative Mittelstand 4.0 des Bundeswirtschaftsministeriums. ... weiterlesen

Flüssige Metall-Legierung kühlt Kolben in Motoren / 15.11.2016
Funktion und Haltbarkeit der neu entwickelten Stahlkolben im Motor werden auf dem Prüfstand getestet.

Mit einem neuen Kühlkonzept erweitert ein Zulieferer der Automobilindustrie das Einsatzspektrum von Stahlkolben in Dieselmotoren. Das Unternehmen erprobt eine flüssige Legierung aus Natrium und Kalium, die die Wärme vom thermisch besonders belasteten Kolbenboden abführt. ... weiterlesen

Aktuell / 10.11.2016
Bei der Herstellung von Flugzeugbauteilen fallen beim Bohren, Drehen und Fräsen längliche, gekrümmte und lockenförmige Späne an.

Bauteile aus Titan machen bei modernen Flugzeugen bis zu 15 Prozent des Gesamtgewichts aus. Das Material ist leicht und sehr stabil. Die Herstellung der meist großen Strukturbauteile ist sehr energie- und materialintensiv. ... weiterlesen

Termine

15th International Conference on Micro Reaction Technology - IMRET 2018

Bremer Klebtage 2018

Frästechnologien und Automatisierungslösungen

Zum Bearbeiten: Seiteneigenschaften -> Metadaten