NE-Industrie

Mehr als 630 Unternehmen zählen in Deutschland zur NE-Metallindustrie. Sie erwirtschafteten im Jahr 2010 einen Umsatz von knapp 44 Milliarden Euro. Produziert werden reine Metalle, sowie Zwischenprodukte wie Bänder, Bleche, Drähte, Profile, Rohre oder Gussteile. Derzeit gewinnt die deutsche NE-Metallindustrie über 50 Prozent ihrer Gesamtproduktion aus sogenannten Sekundärrohstoffen. Seit 1990 konnte die Branche den spezifischen Energieeinsatz um mehr als ein Fünftel reduzieren (Quelle: Gesamtmetall).

Sequentielle Foliengießbank zur Herstellung von Mehrlagenverbunden / 14.06.2017
Bild zeigt eine etwa 15 Meter lange großenteils verglaste Anlage in einer Halle des Forschungszentrums Jülich, zwei Männer stehen vor einem Steuerungs-Bildschirm.

Am Forschungszentrum Jülich wurde eine neue Foliengießbank in Betrieb genommen. Sie dient dazu, hochfunktionale keramische Schichtsysteme für elektrochemische Anwendungen herzustellen. Solche Hochleistungskeramiken bilden die Grundlage für Brennstoffzellen, Festkörperbatterien und Gastrennmembranen. ... weiterlesen

Aktuell / 30.05.2017
Die Landesstraße L 1206 bei Filderstadt wird asphaltiert, das SmartSite-System besteht den Praxistest.

Industrie 4.0 im Straßenbau: Im Forschungsprojekt SmartSite vernetzt eine neue, cloudbasierte Software Baumaschinen, Baustellenumgebung und Leitsysteme der Baulogistik im Asphaltbau. Den Praxistest bestand sie beim Erneuern des Fahrbahnbelags der Landesstraße L 1206 im schwäbischen Filderstadt. ... weiterlesen

Aktuell / 23.05.2017
Kollektorfelder werden auf eine Logistikhalle montiert.

Die Industrie in Deutschland verbraucht rund drei Viertel der Endenergie für Prozess- und Raumwärme. Für solare Wärme eignen sich vor allem im Niedertemperaturbereich vielfältige Einsatzgebiete, ebenso im Sektor Gewerbe, Handel und Dienstleistung. ... weiterlesen

Aktuell / 23.05.2017

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlicht jährlich zwei Berichte, in denen es Ergebnisse, Strategien und Projekte der Energieforschung vorstellt. Dabei handelt es sich um den Jahresbericht „Innovation durch Forschung“ sowie den „Bundesbericht Energieforschung“. ... weiterlesen

Größere Gewerbe- und Wohnbauten mit Erdwärme heizen / 11.05.2017
Verlegung der Erdwärmesonde

In Deutschland werden aktuell 27 Prozent des Primärenergiebedarfs zur Gebäudebeheizung verwendet, hauptsächlich in Erdöl- oder Erdgas-Anlagen, die auch bei Neuanlagen immer noch den größten Marktanteil haben. Eine energieeffiziente Alternative zur Gebäudebeheizung und Warmwasserbereitstellung stellen ... weiterlesen

Termine

C.A.R.M.E.N.-Symposium

Energieeffizienzmaßnahmen für die Wärmeversorgung in Industrie, Gewerbe und Gebäuden

Energiedatenmanagement für Industrie, Gewerbe und Gebäude

Masterstudium Maschinenbau und Energiesystemtechnik

Masterstudium Energie- und Ressourceneffizienz