Verbrauch reduzieren

Viele Branchen konnten in den letzten Jahren ihren Produktivitätszuwachs deutlich vom Energieverbrauch entkoppeln. Zwischen 1991 und 2007 stiegen die industrielle Bruttowertschöpfung und der Produktionsindex deutlich. Der Endenergieverbrauch sank leicht von 748 auf 735 TWh. Die industriellen CO2-Emissionen verminderten sich noch stärker, vor allem durch die Substitution von Braun- und Steinkohle durch CO2-ärmeres Erdgas.

Aktuell / 23.05.2018
Chlor-Alkali-Elektrolyseanlage bei Covestro: Die Sauerstoffverzehrkathode benötigt bis zu 30 Prozent weniger Strom als konventionelle Prozesse.

Die chemische Industrie ist der zweitgrößte Stromverbraucher im deutschen Industriesektor. Wissenschaftler untersuchen nun am Beispiel der Chlor-Alkali-Elektrolyse, welchen Beitrag diese zum Lastmanagement leisten kann, wenn die Produktion einem schwankenden Stromangebot angepasst wird. ... weiterlesen

Aktuell / 04.01.2018
Autoklave aus Stahl, bereit zum Transport.

Jährlich werden in Deutschland über 42 Millionen Tonnen Rohstahl produziert. Stahl wird zu einer Vielzahl unterschiedlicher Produkte weiterverarbeitet. Alle drei Jahre zeichnet die deutsche Stahlindustrie herausragende Innovationen mit dem Stahl-Innovationspreis aus. ... weiterlesen

Green Salpeter / 21.12.2017
Salpetersäureproduktionsanlage: Umweltschädliche Stickoxide N2O und NOx werden mittels Katalysator umgewandelt.

Salpetersäure ist ein wichtiges Grundprodukt der chemischen Industrie, das in großen Mengen hergestellt wird. In den Anlagen zur Salpetersäureproduktion kommen zur Optimierung des Ammoniak-Oxidationsprozesses gestrickte und gewebte Katalysator- und Rückgewinnungsnetze zum Einsatz. ... weiterlesen

Ölabscheidesystem für Hochleistungsmotoren / 21.12.2017
Sichtkontrolle bei der Produktion von Leichtbau-Motorkomponenten aus Kunststoff.

Bei Benzin- und Dieselmotoren strömt bei jeder Zündung des Treibstoff-Luft-Gemischs ein kleiner Anteil der Gase als Leckagestrom aus dem Verbrennungsraum in das Kurbelgehäuse. Damit die Motoren optimal funktionieren, ist es erforderlich, diese sogenannten Blow-by-Gase mit neuen, hochwirksamen Systemen abzuführen und darin enthaltene Motoröltröpfchen abzutrennen. ... weiterlesen

Gasmotoren ersetzen Schiffsdiesel / 05.10.2017
Ab 2018 wird die niederländische Reederei Doeksen zwei Aluminium-Katamarane, ausgestattet mit den neuen MTU-Gasmotoren, als Fähren im Wattenmeer einsetzen.

Der Betrieb von Schiffen verursacht beträchtliche Schadstoffemissionen. Zukünftige Schiffsantriebe müssen daher umweltfreundlicher werden. Ein möglicher Weg ist es, Motoren mit Erdgas anstatt Diesel zu betreiben. Verglichen mit heutigen Dieselmotoren ohne Abgasnachbehandlung haben sie niedrigere Emissionen. ... weiterlesen

Termine

Smart Manufacturing

Industrie 4.0 – Cyber-Physische Systeme und Equipment-Vernetzung

KWK in der Produktion

22. Augsburger Seminar für additive Fertigung

Energieeffizienz in der Produktion