Im Fokus

© Caro / Oberhäuser
© Caro / Oberhäuser

Der industrielle Kern Deutschlands ist eine zentrale Grundlage für unseren Wohlstand. Die starke Position im internationalen Wettbewerb lässt sich behaupten, wenn intensive Forschung für immer bessere Produkte und Produktionsverfahren sorgt. Dabei spielen Energieeffizienz und Ressourcenschonung eine entscheidende Rolle. Aktuelle Forschungsprojekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für eine energieeffiziente Industrie stehen im Fokus dieser Website.

Beschichtet läuft es wie geschmiert / 06.07.2016
Das Bild zeigt Rollenketten der Firma „iwis Antriebssysteme“. Sie werden beispielsweise in Landmaschinen verwendet. Neuartige Beschichtungen können den Verschleiß mindern und die Wartungsintervalle deutlich verlängern.

Antriebsketten und Lager in Bau- und Erntemaschinen sollen durch eine neuartige Beschichtung künftig fast ohne Schmierung funktionieren, ohne vorzeitig zu verschleißen. Durch neue Schichtsysteme wollen Forscher Reibung minimieren und Energieverluste im Antrieb halbieren. ... weiterlesen

Aktuell / 15.06.2016
Entwicklungsarbeit für die flexible vernetzte Produktion der Zukunft: Demo-Anlage der Firma Festo zu Fabrik- und Prozessautomation.

Ein neues Netzwerk bündelt die von der Bundesregierung geförderte Forschung zur Unterstützung der Energiewende in Industrie und Gewerbe. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) startete das Forschungsnetzwerk am 10. Juni 2016 beim Treffen der Plattform Forschung und Innovation, auf dem über 60 Experten über Strategien der Energieforschungspolitik diskutierten. ... weiterlesen

Kalk dient im Schachtofen als Trägermedium und Katalysator / 11.05.2016

Ein neu entwickeltes Vergasungsverfahren verwertet Altkunststoffe, kohlenstoffhaltige Sortierreste und Gummiteile sowie Schreddermaterial der Automobilindustrie. Es kann auch chlorhaltige Kunststoffströme mit PVC-Anteilen umweltfreundlich und effizient verarbeiten. ... weiterlesen

Mikroreaktor wandelt CO2 in chemischen Rohstoff / 08.05.2016

Aus Kohlendioxid-Emissionen und überschüssiger erneuerbarer Energie erzeugt ein neuer Mikroreaktor Ameisensäure. Diese lässt sich sowohl für die Energiespeicherung als auch als Rohstoff für die chemische Industrie nutzen. ... weiterlesen

Aktuell / 02.05.2016
Auf der Hannover Messe 2016 präsentierten die Bundesminister Gabriel (BMWi) und Prof. Wanka (BMBF) eine Zwischenbilanz und erste Ergebnisse der vor einem Jahr gegründeten Plattform Industrie 4.0.

Vor einem Jahr hatten sie die Plattform Industrie 4.0 gegründet.Jetzt stellten Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka auf der Hannover Messe gemeinsam mit Vertretern des Leitungsgremiums die wichtigsten Ergebnisse vor. ... weiterlesen

Termine

Industrie 4.0 – Cyber-Physische Systeme und Equipment-Vernetzung

KWK in der Produktion

22. Augsburger Seminar für additive Fertigung

Energieeffizienz in der Produktion

Fortschritt bei der Aufbereitung und Nutzung von Gülle- und Gärprodukten

Förderdatenbank

Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU unterstützen innovative Unternehmen und Gründer.

Die Datenbank des BMWi hilft bei der Orientierung.

Projekt Aktuell

Windstrom als Wasserstoff speichern und vielfältig nutzen

In Mainz erzeugt eine neue PtG-Anlage (Power-to-Gas) im Megawatt-Maßstab aus Windstrom Wasserstoff. Sie ermöglicht damit die chemische Langzeitspeicherung von Energie. Außerdem verknüpft die Anlage die Sektoren Strom, Wärme und Mobilität. ... mehr

Forschungsförderung

Das Informationssystem EnArgus des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie informiert über laufende und abgeschlossene Projekte der Energieforschung.