Im Fokus

© Caro / Oberhäuser
© Caro / Oberhäuser

Der industrielle Kern Deutschlands ist eine zentrale Grundlage für unseren Wohlstand. Die starke Position im internationalen Wettbewerb lässt sich behaupten, wenn intensive Forschung für immer bessere Produkte und Produktionsverfahren sorgt. Dabei spielen Energieeffizienz und Ressourcenschonung eine entscheidende Rolle. Aktuelle Forschungsprojekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für eine energieeffiziente Industrie stehen im Fokus dieser Website.

Abluftvolumen und Energieverbrauch von Ventilatoren halbiert / 04.05.2017
Eine neue Öldunstabsaugung halbiert den Energieverbrauch der Ventilatoren beim Kaltwalzen von Aluminium.

Bei Kaltwalzstraßen in der Aluminiumindustrie sind die Abluft-Absauganlagen nach dem Antrieb der Walzen mit etwa 20 Prozent zweitgrößter Energieverbraucher. Durch eine neue Absaughaube lassen sich die verdampften Walzöle effizienter erfassen. Mit ihr kann ein typisches Walzwerk pro Jahr bis zu 330.000 kWh Strom sparen. ... weiterlesen

Ganzheitliche Effizienzoptimierung / 02.05.2017
Besprühungsanlage eines Ventilator-Kühlturms

Das Projekt EnEffReg zielt darauf ab, Anlagen der industriellen Versorgungstechnik möglichst energieeffizient zu betreiben. Hierfür erarbeiten Forschungseinrichtungen und Unternehmen eine Umgebung, in der sie Optimierungsalgorithmen sowohl an Simulationen als auch in der praktischen Anwendung erproben können. ... weiterlesen

Aktuell / 06.04.2017
Beschichtete Schlepphebel ermöglichen einen reibungsärmeren Ventilantrieb im Motor.

Autos werden sparsamer, Antriebe effizienter und ihre Komponenten verschleißen weniger. Das wird möglich durch Beschichtungen, Mikrostrukturen und Schmierstoffe, die Forscher von 12 Instituten und Unternehmen im Projekt PEGASUS II entwickelten, um die Reibung in Motoren und Getrieben stark zu reduzieren. ... weiterlesen

Innovative Hochrotationszerstäuber für Lackierprozesse / 05.04.2017
Transparente Darstellung des neuen kompakten Hochrotationszerstäubers für einen verbesserten und sparsameren Lackauftrag.

Ziel des Projektes ist, einen Hochrotationszerstäuber zu entwickeln, der durch seine werkstofftechnische Gestaltung und durch sein verfahrenstechnisches Konzept möglichst energieeffizient arbeitet und zugleich die Lackierungsqualität steigert. ... weiterlesen

Schnelles Schmelzen spart Energie / 27.03.2017
Ablaufglas mit vielen Defekten bei schlechtem Einschmelzprozess.

Der Glasschmelzprozess teilt sich prinzipiell in die vier Schritte Einschmelzen der Rohstoffe, Blasenentfernung, Homogenisierung und Heißformgebung auf. Bei den meisten technischen Glaswannen werden für den Einschmelzprozess etwa 75 Prozent der insgesamt eingesetzten Energie benötigt. ... weiterlesen

Termine

Masterstudium Energie- und Ressourceneffizienz

Masterstudium Maschinenbau und Energiesystemtechnik

EVS30 / f-cell / BATTERY + STORAGE

Energieeffizienzmaßnahmen für die Wärmeversorgung in Industrie, Gewerbe und Gebäuden

Vernetzte Robotersysteme für die wandlungsfähige Produktion

Förderdatenbank

Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU unterstützen innovative Unternehmen und technologieorientierte Gründer.

Die Datenbank des BMWi hilft bei der Orientierung.

Die Online-Datenbank Förderkompass Energie von BINE Informationsdienst erschließt Förderprogramme für private, gewerbliche und institutionelle Investoren.

Projekt Aktuell

Neue Nanopartikelsysteme senken Platinbedarf

Mit möglichst geringem Platin-Aufwand leistungsfähige Katalysatoren für Brennstoffzellen herstellen: Mit diesem Ziel entwickeln und testen Forscher neue, katalytisch aktivere Nanopartikelkompositen. Diese wollen sie für optimierte Membran-Elektroden-Einheiten von Brennstoffzellen nutzen. ... mehr