Im Fokus

© Caro / Oberhäuser
© Caro / Oberhäuser

Der industrielle Kern Deutschlands ist eine zentrale Grundlage für unseren Wohlstand. Die starke Position im internationalen Wettbewerb lässt sich behaupten, wenn intensive Forschung für immer bessere Produkte und Produktionsverfahren sorgt. Dabei spielen Energieeffizienz und Ressourcenschonung eine entscheidende Rolle. Aktuelle Forschungsprojekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für eine energieeffiziente Industrie stehen im Fokus dieser Website.

Aktuell / 08.09.2017
Maschinen im Gebäude der eta-Fabrik in Darmstadt

Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen verbrauchen in Deutschland insgesamt etwa ein Drittel der Energie; bei Strom sind es rund 70 Prozent. Mit Förderprogrammen unterstützt die Bundesregierung Unternehmen, die Energie sparsamer nutzen wollen. ... weiterlesen

Messung mit neuer Kameratechnologie hilft beim Energiesparen / 07.09.2017

Im Verbundvorhaben OPTIMER werden neue Messverfahren entwickelt, mit denen sich der Energieverbrauch in der Zink- und Zementverarbeitung verringern lässt. ... weiterlesen

Aktuell / 31.08.2017
Automatisiertes Glasieren von Sanitärkeramik durch Roboter. Im Projekt CeramDetect wurde auch die Ausrichtung und Modellerkennung der Rohlinge automatisiert.

In strukturschwachen Regionen sind meist kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die wichtigsten Arbeitgeber. Zur Stärkung ihrer Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit fördert das Bundeswirtschaftsministerium in diesem Jahr Technologieforschung mit 71 Millionen Euro. Das Programm INNO-KOM ... weiterlesen

Leistungsfähigere Katalysatoren für Brennstoffzellen / 15.08.2017
Membran-Elektroden-Einheit (MEA) einer Brennstoffzelle

Mit möglichst geringem Platin-Aufwand leistungsfähige Katalysatoren für Brennstoffzellen herstellen: Mit diesem Ziel entwickeln und testen Forscher neue, katalytisch aktivere Nanopartikelkompositen. Diese wollen sie für optimierte Membran-Elektroden-Einheiten von Brennstoffzellen nutzen. ... weiterlesen

Neue nasschemische Verfahren zur Bearbeitung von Solarzellen / 09.08.2017
Simultaner Transport von 400 Wafern (in acht 50 Wafer-Kassetten) zwischen zwei Prozessbecken bei der Textur von Cz-Solarzellen. Die Verdopplung der simultan bewegten Zahl an Wafern von 200 auf 400 steigert den Durchsatz und senkt die Prozesskosten.

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und der Anlagenbauer RENA arbeiten gemeinsam daran, die nächste Generation von nasschemischen Prozessen für die Herstellung von industriellen hocheffizienten Silizium-Solarzellen zu entwickeln bzw. weiter zu optimieren. ... weiterlesen

Termine

Frästechnologien und Automatisierungslösungen

Zum Bearbeiten: Seiteneigenschaften -> Metadaten

Förderdatenbank

Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU unterstützen innovative Unternehmen und Gründer.

Die Datenbank des BMWi hilft bei der Orientierung.

Projekt Aktuell

Elektroabscheider senkt Emissionen von Biomasseheizungen

Biomasse-Heizkessel emittieren mehr Feinstaub als Öl- und Gaskessel. Forscher entwickeln ein neues Elektrofiltersystem, das die Feinstaubemissionen von Biomasseheizungen reduziert; damit können diese die verschärften Grenzwerte einhalten. ... mehr

Forschungsförderung

Das Informationssystem EnArgus des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie informiert über laufende und abgeschlossene Projekte der Energieforschung.