Projekte

© HZB / P. Witt
© HZB / P. Witt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert Forschung zur Einsparung von Energie und Ressourcen in der Industrie.

Eine Auswahl  erfolgreicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die die Energie-Effizienz der Industrie verbessert haben, wird hier vorgestellt.

Mikroreaktor wandelt CO2 in chemischen Rohstoff / 08.05.2016

Aus Kohlendioxid-Emissionen und überschüssiger erneuerbarer Energie erzeugt ein neuer Mikroreaktor Ameisensäure. Diese lässt sich sowohl für die Energiespeicherung als auch als Rohstoff für die chemische Industrie nutzen. ... weiterlesen

Erneuerbare Energien integrieren / 07.04.2016
Der wachsende Anteil erneuerbarer Energien im Stromversorgungssystem erfordert zusätzliche Flexibilitätsoptionen durch Speicher, Lastmanagement und Netzausbau.

Bis zum Jahr 2050 sollen erneuerbare Energien mindestens 80 Prozent der Stromerzeugung übernehmen. Dafür muss das gesamte Energiesystem schrittweise angepasst und umgebaut werden. ... weiterlesen

Neues Trockenreformierungsverfahren / 30.03.2016
Mit der Pilotanlage soll die Trockenreformierung in industriellem Maßstab weiterentwickelt werden.

In einer neuartigen Pilotanlage erprobt die Linde AG die Erzeugung von Synthesegas. Dieses Gemisch aus Wasserstoff und Kohlenmonoxid wird in einem Rohrreaktor über den Prozess der Trockenreformierung produziert. Synthesegase dienen als wertvolle Grundstoffe in der chemischen Industrie. ... weiterlesen

Neuer dieselelektrischer Antrieb kann Verbrauch halbieren / 22.10.2015

Bei einem typischen Arbeitseinsatz eines Umschlagbaggers läuft der Dieselmotor etwa ein Drittel der Zeit nur im niedrigen Leerlauf. In dieser Zeit kann der Dieselmotor des Hybridmodells über die automatische Start-Stopp-Funktion abgestellt werden. Die Kraftstoffeinsparung übertrifft die Erwartungen der Entwickler. Sie errechneten unter diesen Bedingungen eine Einsparung von 48 Prozent. ... weiterlesen

Weltrekord-Silicium-Solarzellen / 25.09.2015
Ein Forscher des Fraunhofer ISE untersucht Solarzellen im Labor.

Mit einem neuen Verfahren zur Rückseitenkontaktierung von Silicium-Solarzellen haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE einen Rekord für beidseitig kontaktierte Siliciumsolarzellen aufgestellt. Die Wissenschaftler erreichten einen Wirkungsgrad von 25,1 Prozent mit einem ultradünnen Tunneloxid-Rückseitenkontakt. ... weiterlesen

Termine

Energieeffizienzmaßnahmen für die Wärmeversorgung in Industrie, Gewerbe und Gebäuden

Vernetzte Robotersysteme für die wandlungsfähige Produktion

dena-kongress 2017

Statuskonferenz Bioenergie