Projekte

© HZB / P. Witt
© HZB / P. Witt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert Forschung zur Einsparung von Energie und Ressourcen in der Industrie.

Eine Auswahl  erfolgreicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die die Energie-Effizienz der Industrie verbessert haben, wird hier vorgestellt.

Mobile Sorptionsspeicher zur Nutzung industrieller Abwärme / 24.02.2015
Der mobile Wärmespeicher fährt die Entladestation beim Nährmittelwerk an. Die Prozessluft wird an der Seite tangential zugeführt und hinten axial abgeführt.

Wärme aus industriellen Prozessen, die vor Ort nicht weiter genutzt werden kann, wird oft bei Temperaturen über 100 °C, zum Beispiel als Abgasstrom, an die Umgebung abgegeben. Um Primärenergie und CO2-Emissionen einzusparen, wurde im Forschungsvorhaben ein mobiler Sorptionswärmespeicher entwickelt und erprobt. ... weiterlesen

Industrielle Erprobung in der Stahlindustrie / 03.02.2015
Rollgang der Stranggießanlage bei Salzgitter Flachstahl

Bei industriellen Hochtemperaturprozessen fallen prozessbedingt große Abwärmemengen an. Eine Möglichkeit, diese Abwärme zu nutzen, ist die Stromerzeugung mittels thermoelektrischer Generatoren (TEG). ... weiterlesen

Energetische Nutzung biologischer Reststoffe / 20.01.2015
Die Luftaufnahme zeigt links unten die Vergärungsanlage am Kompostwerk Gescher.

Mit dem Ziel, Bioabfall energieeffizienter zu verwerten, veränderten die Forscher das Abfallbehandlungsverfahren des Kompostwerkes im münsterländischen Gescher. Der Biomüll wird vor der Kompostierung gepresst, die dabei entstehende Flüssigphase zur Biogasgewinnung eingesetzt. Dadurch reduziert sich der spezifische Energiebedarf der Kompostierung deutlich. ... weiterlesen

Wie Süßwaren- und Verpackungshersteller den Energieverbrauch halbieren / 08.01.2015
Steuerung der Fertigung in der Spritzgießproduktion

Der Süßwaren-Hersteller Ferrero und der Verpackungs-Spezialist Junghans wollen in der Produktion die Hälfte der bisher benötigten Energie einsparen. Zusätzlich werden sie mit einem neuen Energie-Monitoring-System zu „Smart Consumern“, die Energie dann einkaufen, wenn es für sie am günstigsten ist. Was die Firmen dafür bei Produktion und Steuerung verändern müssen, klärt ein Ende 2014 gestartetes Forschungsvorhaben. ... weiterlesen

Wärme für die industrielle Produktion und Nahwärmenetze / 12.11.2014

Mit Wärmepumpen kann Niedertemperatur-Abwärme von einem niedrigen Temperaturniveau auf ein zur Nutzung interessantes höheres Temperaturniveau gefördert werden. Dafür ist nur ein Bruchteil der elektrischen Energie erforderlich, die für eine elektrische Heizung benötigt würde.

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Hochtemperaturwärmepumpe besonders größerer Wärmeleistung im Nutztemperaturbereich von 80-100 °C. ... weiterlesen

Termine

Masterstudium Energie- und Ressourceneffizienz

Masterstudium Maschinenbau und Energiesystemtechnik

EVS30 / f-cell / BATTERY + STORAGE

Energieeffizienzmaßnahmen für die Wärmeversorgung in Industrie, Gewerbe und Gebäuden

Vernetzte Robotersysteme für die wandlungsfähige Produktion