Entwicklung der Energieeffizienz der Industrie je Einheit Bruttoproduktionswert in der Zeit von 1991 bis 2015. Je niedriger der Wert, um so besser ist die Effizienz. Auf der rechten Achse ist die Stromeffizienz dargestellt. © AGEB, Ausgewählte Effizienzindikatoren zur

 

Die Industrie erreicht im langjährigen Durchschnitt bezogen auf den Ausgangswert des Jahres 1991 jährliche Effizienzzuwächse von etwa 1,4 Prozent. Dabei kann es, auch beeinflusst von externen Faktoren, auch vorübergehend zu kleineren Rückschlägen kommen. Neben Veränderungen von Produktionsverfahren und Portfolio wirken hier auch Schwankungen von Nachfrage Wetterbedingungen.

Verknüpfte Projekte