Entwicklung von Primärenergieverbrauch, Stromerzeugung und Energieeffizienz in Deutschland seit dem Jahr 1990. Die Effizienz ist stark angestiegen, der Verbrauch dennoch nur leicht gesunken. © AGEB, Statistisches Bundesamt (StBa)

 

Seit 1990 stieg in Deutschland die gesamtwirtschaftliche Energieeffizienz um fast ein Drittel, im Durchschnitt verbesserte sich die Effizienz um rund 1,8 Prozent pro Jahr. Das wurde erreicht durch Fortschritte bei der Stromerzeugung und bei den anderen Bereichen der Energieumwandlung und -nutzung.
Gesamtgesellschaftlich betrachtet verbessert sich mit etwa 1,8 % pro Jahr die Energieeffizienz stärker als im Industriesektor, der knapp 1,4 % erreicht. Das liegt unter anderem auch daran, dass sich in der Industrie Investitionen in sparsamere Technik / Verfahren oft in weniger als zwei Jahren amortisieren müssen.

Verknüpfte Projekte