Statistisches Bundesamt

 

Die energieintensivsten Branchen waren im Jahr 2014 die Chemische Industrie mit einem Anteil von 31 % am Energieverbrauch, gefolgt von der Metallerzeugung und -bearbeitung mit 23 % sowie der Kokerei und Mineralölverarbeitung mit 10 %. Allerdings wurde in der Chemischen Industrie fast die Hälfte der eingesetzten Energieträger (45 %) nicht energetisch genutzt. Ausschließlich auf die energetische Verwendung bezogen, lag der Anteil bei der Metallerzeugung und -bearbeitung mit 25 % am höchsten, gefolgt von der Chemischen Industrie mit 20 % sowie der Kokerei und Mineralölverarbeitung mit 11 %.

Verknüpfte Projekte