Aktuell / 24.10.2013

Arbeitskreis Industrielles Energiemanagement gründet sich

Hier laufen die Betriebsdaten zusammen: Leitstand im Stahlwerk zur Überwachung von Strangguss, ThyssenKrupp Stahl AG, Duisburg. © Stahl-Zentrum

Energieintensiv produzierende Unternehmen schließen sich unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT in Aachen zu einem Expertennetzwerk für industrielles Energiemanagement zusammen. Sie wollen im Arbeitskreis »Industrielles Energiemanagement« gemeinsam ihre energiebezogene Leistung verbessern.

Arbeitskreis optimiert Energiemanagement

Der Arbeitskreis als Informations- und Diskussionsplattform soll die Partner dabei unterstützen, ihr Energiemanagement zu verbessern und eigene Lösungen zu entwickeln.
Das Fraunhofer IPT wird die Diskussionen moderieren und die gemeinsamen Projekte leiten.
Die Partner wollen in branchenübergreifenden Workshops und Projekten ihr Energiemanagement optimieren. Durch den Aufbau eines Experten-Netzwerks und eine lösungszentrierte Zusammenarbeit sollen das Know-how, die unterschiedlichen Ansätze sowie Best Practices der Teilnehmer zusammengeführt werden, um die maßgeschneiderte Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz zu erarbeiten und so Energiekosten zu senken.

 

Branchenübergreifend ökonomischste Lösung erarbeiten

In zwei bis drei Treffen pro Jahr werden die Netzwerkpartner Themen und Projekte diskutieren. Dabei wird es insbesondere darum gehen, den aktuellen Stand der Technik verfügbar zu machen, branchenübergreifend Best Practices zu ermitteln und auszutauschen, Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Energieoptimierung voranzutreiben sowie die Energieintensität des eigenen Unternehmens zu reduzieren. In dem branchenübergreifenden Arbeitskreis arbeiten Fach- und Führungskräfte aus der Geschäftsführung, dem Energie-, Umwelt- und Qualitätsmanagement sowie der Entwicklung und Produktionsplanung mit. Sie kommen von Energieversorgern und produzierenden Unternehmen des Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbaus, der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie sowie der Nahrungs-, Futtermittel-, Pharma- und Chemischen Industrie bis hin zur IT-Branche und Industrieverbänden. Interessierte Unternehmen können dem Arbeitskreis jederzeit beitreten.

Verknüpfte Projekte

  • Die Projektpartner entwickelten eine innovative Servopresse mit elektrischem Energiespeicher. Servopressen zeichnen sich dadurch aus, dass sie die hohe Flexibilität hydraulischer Lösungen mit der hohen Geschwindigkeit mechanischer Bressen verbinden. ... mehr