Aktuell / 18.11.2014

Energy Efficiency Award prämiert Energieeffizienz-Projekte in Industrie und Gewerbe

Bisher mussten bei Alunorf Alubänder vor der Weiterverarbeitung 24 Stunden auskühlen. In den neu konzipierten Glühöfen können die Alubänder noch heiß weiterverarbeitet werden. © Susanne Dobler, Aluminium Norf GmbH
Das Schmelz- und Walzwerk Aluminium Norf gewann den mit 15.000 Euro dotierten ersten Platz beim Energy Efficiency Award 2014 der dena. © Aluminium Norf GmbH
Kennzahlen der betrieblichen Effizienzmaßnahmen beim Erstplatzierten des Energy Efficiency Award der dena. Die Aluminium Norf GmbH konnte 45 Prozent der Energie einsparen. © dena

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zeichnete drei Unternehmen für ihre Energiespar-Maßnahmen mit dem Energy Efficiency Award 2014 aus. Den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt das Neusser Schmelz- und Walzwerk Aluminium Norf.
Eine neue Anlagentechnik und computerisierte Steuerung ihres Aluminium-Glühprozesses spart rund 45 Prozent Energie.
Der Marzipanhersteller Moll bekam für die effiziente Anpassung der bisher energieintensiven Produktionsanlagen den zweiten Preis. Der dritte Preis ging an BSH Bosch und Siemens Hausgeräte für ein konzernweites Ressourceneffizienzprogramm.

Erster Preis dank energieeffizientem Glühofen

Das Schmelz- und Walzwerk Aluminium Norf aus Neuss setzte energieeffiziente Glühöfen ein, die dank modernerer Anlagentechnik und computergesteuerter Prozessregelung jedes einzelnen Aluminiumbandes den Energieeinsatz um 30,8 Millionen kWh/a reduzierte, das sind rund 45 Prozent weniger Energie als zuvor. Das Unternehmen stellt in ihrem Aluminiumschmelz- und Walzwerk sogenannte Vorprodukte her – für die Verpackungs-, Druck- und Automobilindustrie.

Zweiter Platz für optimierter Produktionsprozesse

Der Lebensmittelhersteller Moll Marzipan aus Berlin konnte dank seiner Effizienzanpassung rund elf Prozent Energie einsparen – das sind jährlich insgesamt über eine Million kWh. Das senkt den CO2-Ausstoß um mehr als 1.000 Tonnen. Dafür wurden die Röst- und Druckluftanlagen verbessert, was die Effizienz durch optimalere Produktionsplanung steigerte und zusätzlich den Verbrauch von 100 Grad Celsius heißem Prozesswasser reduziert. Da die Firma Mandeln, Nüsse und Rohmassen – darunter auch Marzipan – verarbeitet, lässt sich das Konzept auch auf andere Lebensmittelunternehmen übertragen.

Ressourceneffizienzprogramm senkt Energieverbrauch

Der Hausgerätehersteller BSH Bosch und Siemens reduzierte mit einem konzernweiten Ressourceneffizienz-Programm den Energieverbrauch um 17 Prozent. Das Unternehmen konnte so insbesondere durch Einbeziehung der Mitarbeiter in 40 Fabriken und 53 weiteren Standorten in vielen Prozessen und Querschnittstechniken den Energieverbrauch um insgesamt 158 Millionen kWh/a senken.

Preis für wirtschaftliche und energieeffiziente Projekte

Mit dem Energy Efficiency Award würdigt die Initiative EnergieEffizienz der dena besonders energiesparende Lösungen in Industrie und Gewerbe. Die Preisverleihung fand am 11. November 2014 während des dena-Energieeffizienzkongresses statt. Der erste Preis ist mit 15.000 Euro, der zweite mit 10.000 Euro und der dritte Preis mit 5.000 Euro dotiert. Eine Fachjury bewertete die Projekte anhand der fünf Bewertungskriterien Energieeinsparung, Klimaschutzrelevanz, Wirtschaftlichkeit, Übertragbarkeit auf andere Unternehmen sowie Innovationsgrad.

Verknüpfte Projekte

  • Im Bereich der Aluminiumschmelzprozesse ist der Energieaufwand sehr hoch. Die Kosten für Energie übertreffen die Kosten für Schmelzöfen innerhalb eines Jahres oft um ein Mehrfaches. Die Aluminiumschmelzöfen der nächsten Generation werden sich durch eine geringe CO2-Emmission und einen verminderten Materialverlust (Abbrand) auszeichnen. ... mehr
  • Bis zu hundert Stunden waren haushaltsübliche Rollen Aluminiumfolie schon im Ofen, bevor sie mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Die Hitze lässt das Trennmittel verdampfen, das bei der Produktion benötigt wird. Eine Koronabehandlung soll die aufwendige Entfettung ersetzen. ... mehr

Adressen

Energy Efficiency Award 2014

Erster Preis
Aluminium Norf GmbH

Zweiter Preis
Moll Marzipan GmbH

Dritter Preis
BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH

Downloads

Infos zu den prämierten Projekten

1. Preis: Aluminium Norf GmbH (PDF, 1.089 KB)

2. Preis: Moll Marzipan GmbH (PDF, 1.093 KB)

3. Preis: BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (PDF, 1.075 KB)