Energiemanagement

© Siemens

Energiemanagement umfasst alle Bereiche im Betrieb. Angefangen beim Energieeinkauf  über Umwandlung, Optimierung von Energieflüssen und Energieverbünden bis zur Veränderung von Betriebsabläufen: Es trägt dazu bei, schrittweise die Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Betrieb zu verbessern und Ressourcenverbrauch und Umweltauswirkungen zu reduzieren.

Aktuell / 20.07.2016
Blick auf eine Bearbeitungsstation in der Produktionskette der ETA-Fabrik.

Die ETA-Fabrik besitzt eine große Anziehungskraft für interessierte Wissenschaftler, Politiker und Industrieexperten. Knapp 600 Besucher zählt das Leuchtturmprojekt bisher. Über Forschung und Erprobung hinaus fördert es einen schnellen Transfer der Ergebnisse in die Praxis: In Veranstaltungen und Workshops erfahren Interessierte mehr über Energieeinsparmöglichkeiten in der Industrie. ... weiterlesen

Aktuell / 02.05.2016
Auf der Hannover Messe 2016 präsentierten die Bundesminister Gabriel (BMWi) und Prof. Wanka (BMBF) eine Zwischenbilanz und erste Ergebnisse der vor einem Jahr gegründeten Plattform Industrie 4.0.

Vor einem Jahr hatten sie die Plattform Industrie 4.0 gegründet.Jetzt stellten Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka auf der Hannover Messe gemeinsam mit Vertretern des Leitungsgremiums die wichtigsten Ergebnisse vor. ... weiterlesen

Aktuell / 25.04.2016
Die Eta-Fabrik ist eines der geförderten Forschungsprojekte, die im Bundesbericht Energieforschung 2016 vorgestellt werden.

Das Bundeskabinett hat am 20. 4. 2016 den vom Bundeswirtschaftsminister Gabriel vorgelegten Bundesbericht Energieforschung 2016 beschlossen. Im Jahr 2015 hat die Bundesregierung die Erforschung neuer Energietechnologien mit 863 Millionen Euro gefördert. Davon flossen 74 Prozent in die Forschungsbereiche Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. ... weiterlesen

Erneuerbare Energien integrieren / 07.04.2016
Der wachsende Anteil erneuerbarer Energien im Stromversorgungssystem erfordert zusätzliche Flexibilitätsoptionen durch Speicher, Lastmanagement und Netzausbau.

Bis zum Jahr 2050 sollen erneuerbare Energien mindestens 80 Prozent der Stromerzeugung übernehmen. Dafür muss das gesamte Energiesystem schrittweise angepasst und umgebaut werden. ... weiterlesen

Aktuell / 23.03.2016
Die Strombegrenzer für die drei Phasen des Stromnetzes sind separat in Kryobehältern untergebracht. Geschlossene Kühlsysteme sorgen für die Tieftemperaturen. Das kompakte System ist in einem Fertigbaucontainer untergebracht.

Wie sich dezentrale Einspeiseanlagen sicher in ein Mittelspannungsnetz einbinden lassen, wird im Projekt „Supraleitender Strombegrenzer im Stadtnetz Augsburg“ (ASSIST) erprobt. Ein supraleitender Strombegrenzer verbindet einen BHKW-Teststand mit dem Stromnetz der Stadtwerke Augsburg und sichert die Einspeisung gegen Kurzschlüsse ab. ... weiterlesen

Förderdatenbank

Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU unterstützen innovative Unternehmen und Gründer.

Die Datenbank des BMWi hilft bei der Orientierung.