Neue Technologien

© KIT

Fortschritt ist meist das Ergebnis vieler kleiner Schritte, mit denen Technologien immer weiter verbessert und perfektioniert werden. Doch bahnbrechende Ideen oder manchmal auch zufällige Entdeckungen ermöglichen neue Verfahren und Produkte, die Märkte grundlegend verändern oder neue schaffen.

Aktuell / 03.03.2017
Zu sehen sind mehrere Solarzellen, fast schwarz, mit feinen Kontaktlinien auf der Oberfläche.

An der ersten Vollversammlung des Forschungsnetzwerks „Erneuerbare Energien“ in Berlin nahmen rund 120 Experten aus Forschungseinrichtungen, Industrie und Politik teil. Sie diskutierten über aktuelle Entwicklungen in der Photovoltaik, Systemtechnik, Anlagenbau und Komponentenherstellung. ... weiterlesen

Aktuell / 29.11.2016
Die Abbildung zeigt ein kleines quadratisches Thermoelektrik-Modul samt zwei Anschlusskabeln.

Am 25. November wurde in Düsseldorf zum neunten Mal der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In fünf Wettbewerben wurden vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert. Der Nachhaltigkeitspreis Forschung ging an ein vom BMWi gefördertes Projekt. ... weiterlesen

Aktuell / 16.11.2016
Das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 an der TU Ilmenau unterstützt Thüringische Unternehmen bei der Digitalisierung.

Das neue Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung, Vernetzung und Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen. Es ist Teil der Förderinitiative Mittelstand 4.0 des Bundeswirtschaftsministeriums. ... weiterlesen

Aktuell / 15.08.2016
Abbildung zeigt die automatische Bestückung der Module in der Fertigungsstraße mit den einzelnen quaderförmigen Elementen aus Halb-Heusler Material, rechts ist ein voll bestücktes Modul zu sehen.

Sie wandeln Abwärme direkt in elektrischen Strom: Thermoelektrische Generatoren nutzen Temperaturunterschiede. Damit eröffnen sie den Weg zu energieeffizienteren Produktionsprozessen. Doch die Technologie blieb bisher ... weiterlesen

Aktuell / 03.08.2016
Thermoelektrischer Sensor.

Abwärme fällt in allen Bereichen des täglichen Lebens an – in Industrie, Haushalt und Verkehr. Allein in Deutschland summiert sich das auf ein Abwärmepotenzial von 300 TWh pro Jahr. Diese Energiemenge entspricht knapp der Hälfte des gesamten Energieverbrauchs der deutschen Industrie. Sogenannte thermoelektrische Generatoren (TEG) können dieses riesige Energie-Reservoir anzapfen und die „Abfallenergie“ ohne bewegliche Teile in eine höherwertige Energieform überführen. ... weiterlesen

Förderdatenbank

Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU unterstützen innovative Unternehmen und Gründer.

Die Datenbank des BMWi hilft bei der Orientierung.